Homeoffice in Corona-Zeiten

Ich mache normalerweise so gut wie nie Homeoffice. Mein Job als Agile Master besteht zu einem sehr großen Teil aus Kommunikation und zwischenmenschlicher Interaktion, er lebt davon, dass ich Stimmungen und Emotionen wahrnehmen kann. Alles ein bisschen schwieriger, wenn man sich nicht persönlich trifft. Nun aber ist das so und das an sich ist gerade einfach nicht zu ändern. read more

Eigentlich wäre ich jetzt beim Ski fahren …

Normalerweise würde es heute keinen Blogbeitrag geben, denn eigentlich wäre ich seit Freitagnachmittag mit Freunden im Skiurlaub in der Schweiz. Donnerstagabend haben wir aufgrund der aktuellen Entwicklung rund um COVID19 gemeinsam schweren Herzens beschlossen, dass wir nicht fahren. Wir wollten das Risiko nicht eingehen, im Laufe der nächsten Woche in der Schweiz festzuhängen. Wahrscheinlich ist es auch nur noch eine Frage der Zeit, dass keine Skilifte mehr fahren, weitere Grenzen dicht gemacht werden und der Urlaub ohnehin kein entspannter Skiurlaub geworden wäre. Von den möglichen gesundheitlichen Auswirkungen für uns und andere mal ganz abgesehen. In der momentanen Situation fühlt es sich für mich deutlich besser an, Zuhause zu bleiben und nicht wirklich notwendige Reisen ins Ausland zu vermeiden. read more

Immer wieder überraschen können!

Dieses Wochenende bin ich wieder zu Gast bei einem Mimikresonanztraining der Baumakademie, diesmal beim Basistraining. Das habe ich zwar schon einmal besucht, aber wie so oft stelle ich auch hier fest, dass mir die Wiederholung hilft und mir noch einmal neue Erkenntnisse bringt. Ich liebe diese Trainings, denn zum einen ist es toll, zwei Tage in sehr angenehmer Atmosphäre zu verbringen und zum anderen begeistert mich das Thema Mimikresonanz und bringt mir immer wieder neue Impulse. Damit sind das jedes Mal zwei sehr inspirierende und lehrreiche Tage für mich. Ich finde das Thema Mimikresonanz nicht nur für Coaches im Coaching ausgesprochen hilfreich, sondern halte es in jeder Hinsicht für bereichernd, die eigene Emotionserkennung zu stärken und mit Hilfe dieses Verständnisses letztlich auch Beziehungen und die Zusammenarbeit mit anderen Menschen positiv zu verändern. read more

Keine Ziele, kein Plan, kein Fokus!

Mittlerweile sind die ersten zwei Monate von 2020 vorbei. Obwohl ich schwungvoll ins neue Jahr gestartet war mit einer tollen Reise nach Tel Aviv, zwei intensiven und inspirierenden Trainings, viel Spaß und einer eigenen Session beim Coach Camp etc., machte sich dennoch eine latente Unzufriedenheit bei mir breit. So richtig konnte ich gar nicht sagen warum, ich bemerkte es aber. Ich war viel unterwegs in den letzten Wochen, machte alles mögliche und das waren auch durchaus Aktivitäten, die mir an und für sich viel Spaß machen. Dennoch fehlte mir oft die richtige Energie dafür. Ich fühlte mich müde, unmotiviert und auf eine Art auch orientierungslos. Eigentlich hatte ich für 2020 viele Pläne und dennoch schien es mir, dass ich eher planlos vor mich hin eierte. Ich machte mal dies und mal das und in Summe war halt alles irgendwie „ok“. read more

Kann eine Führungskraft Coach sein?

Wie schon in meinem letzten Blogbeitrag erwähnt, fand auf dem Coach Camp Köln unter anderem eine Session zum Thema „Führungskraft = Coach“ statt. Diese und auch meine eigene Session „Coaching durch Führungskräfte“ sowie verschiedene Kommentare auf Twitter, die das Coachen durch Führungskräfte als großen Fehler ansehen, haben mich dazu veranlasst, zu diesem Thema einen Blogbeitrag zu schreiben. In diesem möchte ich meine Gedanken zu dem Thema zusammenfassen und gerne mit euch teilen. read more

Visionsarbeit im Coaching (Teil 4)

Im vergangenen Jahr hatte ich euch bereits drei Methoden vorgestellt, wie man im Coaching eine Vision erarbeiten kann. Nun steht also die Vision, der Coachee arbeitet daran, seine nächsten Schritte zu gehen …. aber was ist, wenn es nicht so läuft, wie er/sie sich das vorgestellt hat? Wenn ein Problem auftaucht, mit dem er/sie nicht gerechnet hatte und für das er/sie keine Lösung parat hat? Auf einmal kommt es doch ganz anders als gedacht und im schlimmsten Fall geht vielleicht sogar alles schief? read more