Meine Ausbildung zum Systemischen Coach und Changemanager

Meine ursprüngliche Intention für dieses Blog war es, euch an den Erfahrungen aus meiner Ausbildung zum Systemischen Coach und Changemanager bei INekO teilhaben zu lassen. In den vergangenen Wochen ist dieses Thema allerdings ohne besonderen Grund etwas in den Hintergrund geraten. Ich will daher verstärkt darauf achten, dass auch diesem Thema meines Blogs wieder ausreichend Raum zur Verfügung steht. read more

Rund ums Netzwerken

Wie ich ja schon geschrieben hatte, fand letztes Wochenende in Köln die BLOGST-Konferenz von 23qmstil und Tastesheriff statt. Die BLOGST ist eine Konferenz für Blogger, die mit ihren Blogs insbesondere in den Bereichen Food, DIY, Reisen, Wohnen, Familie oder Lifestyle unterwegs sind. Die Konferenz stand dabei unter dem übergreifende Thema Netzwerken – #vernetztwachsen war der an diesen zwei inspirierenden Tagen und der vorhergehenden Insta-Challenge fleißig genutzte Hashtag. read more

Systemische Aufstellungen im Coaching

In meinem 2. Coachingmodul bei INeKO lernte ich neue Methoden kennen, die man im Rahmen einer Coachingsession einsetzen kann. Besonders neugierig war ich auf die Methode der Systemischen Aufstellung, von der ich zwar schon gehört, die ich aber noch nie selber in der Praxis erlebt hatte. Dabei geht es um eine Art räumlicher Darstellung eines Themas, das der Klient in die Coachingsession einbringt. Die Sichtbarmachung des Systems, in dem der Klient mit seinem Thema eingebunden ist, und der zugehörigen – ggf. dysfunktionalen – Strukturen, Dynamiken und Beziehungen innerhalb dieses Systems kann ihm helfen, neue Sichtweisen zu erlangen und darüber Veränderungsprozesse in Gang zu setzen. Durch die Aufstellung kann der Klient wieder eigene Handlungsoptionen erkennen und so Lösungen für seine Problemstellung finden. Dabei hilft ihm die Möglichkeit, das von ihm aufgestellte System zu verändern und darüber neue Perspektiven zu ermöglichen, die er in seiner realen Situation möglicherweise nicht mehr erkennen kann. read more

Feedback? Das kann doch mittlerweile jeder!

Ja, das höre ich oft, wenn das Thema Feedback zur Sprache kommt, weil wirklich häufig in Seminaren und Trainings darüber geredet wird, wie man gutes Feedback geben und auch nehmen sollte. Aber sind wir darin wirklich schon richtig gut? Berücksichtigen wir in der Praxis wirklich immer, worauf es bei gutem Feedback ankommt? Ich bin mir sicher, dass ich da nach wie vor noch eine Menge lernen kann. read more

Mikrothesen im personenzentrierten Coaching

In meinem ersten Ausbildungsmodul bei INeKO lernte ich den personenzentrierten Ansatz nach Carl Rogers als einen möglichen Coachingansatz sowie das Coachen mit Hilfe sogenannter Mikrothesen kennen. Ich bekam dabei einen Einblick, wie herausfordernd eine wirklich gute Gesprächsführung sein kann. Außerdem merkte ich, dass ich für Coachinggespräche durchaus die eine oder andere bisher gelernte Fragetechnik für diesen Zweck noch einmal neu betrachten muss. Das flößte mir schon mal ziemlichen Respekt ein. read more

Was macht ein Scrum Master den ganzen Tag?

Kürzlich kam bei uns im Kollegenkreis die Frage hoch, ob wir Scrum Master eigentlich genügend Zeit für unsere Teams aufbringen. Weil wir gefühlt so oft mit „anderen Dingen“ beschäftigt seien. Daraus entspann sich eine lebhafte Diskussion, die es durchaus Wert zu führen war, denn so einfach konnte diese Frage keiner mit ja oder nein beantworten. Und überhaupt: Was sind denn diese „anderen Dinge“ – gehören sie in den Aufgabenbereich eines Scrum Masters hinein? In der Diskussion zeigte sich, wie viele Fragezeichen die Rolle des Scrum Masters häufig noch verursacht. read more

Ich kann das nicht. Oder doch?

Ich war ziemlich stolz, als ich meine Website ins Netz gestellt und meinen ersten Blogbeitrag veröffentlich hatte. Es fühlte sich sehr cool an, so ein persönliches Projekt zu starten und ausführlicher über die Themen zu schreiben, die mir am Herzen liegen. Und trotzdem merkte ich, wie ich zögerte, im Freundes- und Kollegenkreis davon zu erzählen. So stolz wie ich war, so komisch fühlte es sich plötzlich an und ich kam mir fast wie ein Hochstapler vor: Da rede ich von Coaching und Changemanagement, als wenn ich schon groß Ahnung davon hätte. Was ja überhaupt nicht der Fall ist. Die Website und das Blog selber sind auch noch weit davon entfernt, perfekt zu sein. Wenn sich nun jemand genau darüber lustig und meine Freude über die ersten Schritte mit harscher Kritik gleich wieder zunichte machen würde? Kann ich das überhaupt, was ich hier vorhabe? read more

Wie alles anfing ….

Schon vor einigen Jahren fing bei mir der Gedanke an eine Ausbildung als Systemischer Coach an zu wachsen. Ich bin aktuell als Scrum Master tätig und insbesondere der Coachinganteil an diesem Job fasziniert mich total. Allerdings merke ich oft, dass mir das nötige Rüstzeug fehlt, diesen Bereich professionell abzudecken und so in meine Arbeit zu integrieren, wie ich mir das vorstelle. Lange Zeit schlummerte der Gedanke an eine solche Coachingausbildung nur in meinem Kopf, ohne dass ich konkrete Schritte in diese Richtung unternahm. Denn dieser Gedanke ging fest einher mit einem weiteren Gedanken: Dass das „so einfach sicher gar nicht gehen würde“. read more